Gold zu Geld machen: darauf sollten Sie achten

Alles Gold ist verkäuflich

0
20
Gold richtig verkaufen
Gold richtig verkaufen

Gerade in Zeiten hoher Goldpreise ist es eine Überlegung wert, sich von Altgold zu trennen. Vor allem wenn es sich um geerbten Schmuck handelt, den keiner mehr haben will, macht ein Verkauf Sinn: Das auf diese Weise gewonnene Geld lässt sich wesentlich sinnvoller anlegen. Allerdings gilt es beim Verkauf von Altgold auf einige Dinge zu achten, um einen angemessenen Preis zu erhalten.

Reinheitsgrad und Tagespreise ermitteln

Prüfen Sie vorab das Gewicht und den Reinheitsgrad der zu verkaufenden Schmuckstücke. Je höher beide Werte ausfallen, desto höher ist auch der zu erzielende Preis. Hilfreich ist außerdem, den aktuellen Tagespreis für Gold im Internet zu recherchieren, ehe man sich zum nächstbesten Juwelier begibt. Anhand dieses Tagespreises kann der Materialwert des Schmucks berechnet werden. Diesen Preis wird man als privater Verkäufer geringer Goldmengen nirgends erhalten. Doch die Gewinnspannen der Goldhändler unterscheiden sich zum Teil stark. Fällt das erste Angebot besonders niedrig aus, sollten in jedem Fall ein zweiter Händler befragt werden.

Vorsicht bei postalischem Versand
Neben der direkten Suche nach einem Ankäufer von Gold vor Ort, kann Gold auch zum Zwecke des Verkaufs per Post versendet werden. Hierbei sollte auf jeden Fall über den betreffenden Einkäufer im Internet recherchiert werde. Denn in der Regel erhält man von diesem einen Umschlag für die Einsendung und nach Eingang der Stücke seine preisliche Einschätzung. Wer im blinden Vertrauen große Mengen von Schmuckstücken an einen undurchsichtigen Händler versendet, kann im schlimmsten Fall einen Totalverlust erleiden. Vor allem bei übertriebenen Versprechungen hinsichtlich der Preisfindung ist Vorsicht geboten. In diesem Fall sollten Sie das schlechtere Angebot von einem seriösen Goldankäufer wahrnehmen.

Alles Gold ist verkäuflich

Der Ankauf von Altgold erfolgt nicht ausschließlich in Form von Schmuck und Münzen. Auch Zahngold wird so gut wie immer gerne entgegen genommen. Nach dem Verkauf kann das erlöste Geld dann so angelegt werden, dass es Erträge abwirft. Denn der große Nachteil von Gold als Wertanlage ist, dass es keinerlei Rendite in Form von Zinsen, Dividenden oder Mieten abwirft. Insofern lohnt ein Verkauf gerade in hochpreisigen Phasen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT