Aufsicht in Spielhallen, Solarien oder Sexshops

Taschengeld aufbessern

0
12
Geld verdienen
Geld verdienen

Es gibt gewisse Dienstleister oder Geschäfte, die für die laufenden Kunden eine Aufsicht benötigen, die z.B. Geld für Automaten wechselt, Getränkeautomaten am Laufen hält, Auskunft gibt oder auch das Alter prüft. Es handelt sich z.B. um Spielhallen, Solarien oder Sexshops. In letzteren muss natürlich noch kassiert werden, wenn DVDs oder Dildos verkauft werden. Geht es jedoch um die Beaufsichtigung von Sexkabinen, dann reicht er erneut, wenn das Alter geprüft wird, wenn Geld gewechselt wird und wenn Auskunft erteilt wird. Es wird demnach wirklich nicht viel verlangt und die Anforderungen sind gering, es muss jedoch jemanden geben, der es macht und das teils zu Nachtzeiten. Bei bereits bestehendem Personal kann der Kontakt zum Management hergestellt werden, um zu erfragen, ob Stellen ausgeschrieben werden und in welcher Form eine Bewerbung erfolgen soll.

Natürlich wird eine gewisse Schulung erfolgen. In Solarien gehört es zu den Aufgaben der Angestellten, den Kunden eine grundlegende Beratung zuteil werden zu lassen und darauf zu achten, dass sie nicht mit einem schweren Sonnenbrand heim gehen werden. Eine Ausbildung ist dazu jedoch nicht notwendig. Häufig wird vorausgesetzt, dass nicht allein eine beratende Funktion ausgeübt werden kann. Es wird zudem erwartet, dass man zur Unternehmung Auskunft geben kann. Wer in einer Spielhallenkette tätig ist und zu dieser keine Auskunft geben kann, würde einen schlechten Eindruck auf die Besucher hinterlassen.

Gute Stellen finden

Wenn es um leichte Tätigkeit in einem klimatisierten und überdachtem Raum geht, bei der man nicht im Akkord arbeitet sondern häufig mal Zeit für sich hat, dann gibt es viele Personen, die sich dafür interessieren. Häufig wird einem auf eine Stellenanfrage eine Ablehnung erteilt. Es sollte gekontert werden, dass der Kontakt dennoch gespeichert wird um bei einer frei werdenden Position den Posten zu erhalten. Freie Stellen werden zum Teil für Vollzeit und zum Teil für Aushilfe vergeben, einige Arbeitgeber erwarten, dass man auf Abruf bereit steht. Natürlich darf man es nicht bei einer Anfrage hinterlassen und sollte es nicht allein bei Solarien probieren.

Als Frau oder sogar attraktive Frau wäre es möglicherweise keine gute Idee, Sexkabinen aufzupassen. Es wäre jedoch möglich, dass einem regelmäßig Geld für private Treffen geboten werden würde und man zusätzlich noch einiges dazu verdienen könnte. Wer eine gute Stelle gefunden hat, sollte immer pünktlich und zuverlässig sein und den eigenen Aufgabenbereich vorbildlich erfüllen. Somit wird dem Arbeitgeber kein Grund gegeben, sich einen Ersatz zu suchen und sollte man vielleicht für Jahre etwas andres Arbeiten, so wird man bei erneuter Bewerbung bevorzugt wieder eingestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT