Regale einräumen im Supermarkt

Taschengeld aufbessern

0
28
Regal einräumen und Geld verdienen
Regal einräumen und Geld verdienen

Supermarktketten haben häufig viele Filialen in einem Einzugsgebiet. Sie wollen zudem Mitarbeiter auslasten. Ein weiterer Punkt ist, dass für Tätigkeitsfelder keine überqualifizierten Mitarbeiter bezahlt werden sollen. Dieses führt dazu, dass in vielen Supermarktketten nicht etwa die Marktleiter mit ihren Kassierern die Regale einräumen. Es werden ganze Teams gebildet, die von Supermarkt zu Supermarkt fahren, um in kurzer Zeit alle Regale zu befüllen. Auf diesem Wege werden die Kunden nur kurz mit vielen Mitarbeitern und Warenpaletten auf den Gängen konfrontiert. Des Weiteren ist der Schulungsaufwand für das Personal sehr gering, da praktisch jeder Packer innerhalb von wenigen Augenblicken angelernt werden kann. Die Bezahlung siedelt sich natürlich im unteren Rahmen an. Wer allein davon leben muss, würde ärmlich leben. Wer jedoch nur ein paar Euro zuverdienen möchte, der kann das auf diesem Wege schaffen.

Die Arbeit findet im warmen und trockenen Verkaufsraum statt sowie die Anforderungen nicht hoch sind. Es wird natürlich erwartet, dass man nicht rum steht sondern arbeitet. Je nach Ausgangssituation handelt es sich in der Regel um einen Teilzeitjob. Immerhin gibt es in vielen Einzugsgebieten nicht unendlich viele Supermärkte und irgendwann ist die Arbeit einfach erledigt. Es handelt sich somit um einen guten Job für Leute, die nur begrenzte Zeit haben und nicht von ihrem Zuverdienst leben müssen.

Die Anforderungen

Der Regalpacker muss keine schulischen Qualifikationen aufweisen, er muss jedoch eine schnelle Auffassungsgabe haben. Wenn ihm gesagt wird, er soll die Warenpalette in der Einkaufsreihe einsortieren, dann muss betreffende Person selbstständig die Waren passend einräumen. Es gibt hierbei Dinge, die beachtet werden müssen. So wären alte Produkte aus dem Fach zu nehmen, dieses wäre mit neuen Produkten zu füllen und die alten Produkte wären auf das Verfallsdatum zu prüfen und wieder einzuräumen. Das Verfallsdatum kann in der Regel vernachlässigt werden, da die Waren mehrfach verkauft werden, bevor sie alt werden. Bei Milch- und Fleischprodukten ist dieser Punkt jedoch sehr wichtig. Ein weiterer Punkt ist die Zuverlässigkeit.

Wenn ein Team los fahren möchte, kann es schlecht auf ein Mitglied warten. Sollte Unpünktlichkeit häufig unbegründet vorkommen, dann würde man seinen Posten schnell verlieren. Eine weitere Anforderung ist häufig, dass man jung ist. Die Supermarktkunden haben von einem Packer als Erwartungshaltung, dass es sich um einen jungen und fitten Menschen handelt, der nur ein paar Euro dazu verdienen möchte. Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist eine gepflegte Erscheinung und ein höfliches Auftreten. Sollte ein Packer auf die Kunden einen schlechten Eindruck machen, wäre er nicht tragbar. Es handelt sich somit um einen Aushilfsjob oder/und Zuverdienst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT