Hallo, Ihr lieben Viel-Telefonierer! Wer hat heutzutage kein Handy? Die meisten besitzen sogar mehrere – eines für die Arbeit, eines für das private Vergnügen und wer weiß, wofür die anderen genutzt werden. Fakt ist, dass seit den Flatrates die Kosten für das Telefonieren sichtlich eingeschränkt worden sind. Allerdings wird das heutige Handy oder gar Smartphone nicht nur zwangsläufig zum Telefonieren genutzt. Internet heißt hier das Zauberwort.

Spartipps für den Mobilfunkvertrag
Spartipps für den Mobilfunkvertrag

Wer sein Handy nicht nur zum Telefonieren benutzen möchte, sondern auch online verfügbar sein will, um FacebookWhatsapp, Instagram und wie sie nicht alle heißen, zu nutzen, der weiß, dass die Flatrate nicht nur aus Freiminuten bestehen darf. Eine Flatrate für die Nutzung des mobilen Internets muss also her. Allerdings lassen sich die diversen Firmen nicht lumpen und machen ihre eigenen Konditionen. Zu den Freiminuten und der mobilen Dateneinschränkung für das Internet werden auch noch Frei-SMS angeboten – doch wer nutzt noch SMS, wenn er Whatsapp hat? Eigentlich keiner, aber dennoch gehören sie in das Kostenpaket des Mobilfunkvertrages dazu und so kommt mindestens monatlich eine Rechnung in Höhe von 29,90€ auf den Smartphone-Besitzer zu. Nicht unwesentlich, vor allem, wenn mehrere Personen im Haushalt über ein Smartphone verbundenen mit einem Mobilfunkvertrag verfügen.

Leider ist auch an dieser Maßgabe ein Rattenschwanz gebunden, schließlich muss sich an dem Vertrag mindestens 24 Monate gebunden werden. Daher ist es ratsam, sich bereits vor Vertragsabschluss bestens zu informieren. Heutzutage ist die Menschheit schon quasi „satt“ an Handys, daher werden bei vielen Angeboten gewisse Bundles (auch bezeichnet als Zugaben) gekoppelt, um das Angebot attraktiver zu gestalten. Von einer Playstation bis hin zu einem Motorroller ist alles dabei. Oder wie wäre es mit einem neuen HD-Fernseher oder einem Laptop? Das ist alles möglich und wenn Ihr mich fragt, sollte wahrhaftig auf ein fettes Schmankerl geachtet werden. Ich hab mir letztens ein neues Smartphone mitsamt Tablet gegönnt – so viel Luxus muss schon sein. Die Zugaben sind bei genauer Berechnung meist gratis! Besser geht´s nimmer!

Heißer Tipp am Rande: Wer nun gegen Ende der Vertragslaufzeit seinen Anbieter über eine Kündigung informiert, wird alsbald auch ein nettes Rückschreiben erhalten, in dem die Entscheidung des Kunden bedauert wird. Natürlich liegt diesem Schreiben auch ein neues Angebot anbei, das wahrlich zu überdenken ist und mit dem ebenso Geld eingespart werden kann. Meist liegt hier die Kostenersparnis um rund 25%. Natürlich möchte ich euch auch unseren Tarifvergleichsrechner für Mobilfunk entfehlen.

Ich wünsche Euch einen schnäppchenreichen Tag!

Eure Kim

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here