Wer keinen eigenen Verdienst vorweisen kann oder dessen Gehälter niedriger sind, als die Jahresarbeitsentgeltzone verlangt, muss mit der gesetzlichen Krankenversicherung zufrieden sein. Leider sind das im Regelfall nur sehr wenige gesetzlich Versicherte, denn immer mehr Leistungen werden aus dem Leistungskatalog einer gesetzlichen Krankenversicherung gestrichen, was zur Folge hat, dass Versicherte immer wieder drauf zahlen müssen.

Keine Frage, dieses Verhalten ist völlig inakzeptable, wenn bedacht wird, dass die meisten gesetzlich versicherten Rentner, Arbeitslose, schwerst Behinderte, Geringverdiener & Co sind. All diejenigen, die ohnehin nicht viel haben und bereits eine teure gesetzliche Krankenversicherung monatlich bezahlen müssen sogar noch beim Medikamentenkauf, im Krankenhaus und bei entsprechenden Vorsorgemaßnahmen blechen.

Ein Unding, was an dieser Stelle leider nicht behoben werden kann, aber dafür gibt es nützliche Ideen, um sich mit anderen gesetzlichen Versicherungen eine bessere und gesündere Zukunft zu ermöglichen.

Tarifvergleiche gibt es auch für gesetzliche Krankenversicherungen

Natürlich ist am Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung nichts mehr zu ändern. Der Wunsch nach Änderung wird einfach nicht erhört, aber es gibt dennoch eine Option, wie Verbraucher viel Geld sparen können. Denn der Tarifvergleich für gesetzliche Krankenversicherungen im WWW zeigt auf, dass es noch immer erhebliche Unterschiede im Preis-Leistungs-Verhältnis der Krankenkassen vom Gesetzgeber gibt.

Gerade bei der Preisstaffelung sind viele Anbieter preislich sehr kulant und erfreuen mit geringen Monatszahlungen, sodass ein Wechsel angestrebt werden sollte, wenn die eigene Versicherung zu teuer erscheint. Um im Jahr viel Geld zu sparen ist es einfach notwendig, die Ausgaben zu verringern. Dazu muss ein Verbraucher nicht auf die wichtige und gesetzlich vorgeschriebene Krankenversicherung verzichten. Es reicht aus, wenn ein Tarifvergleich günstigere Versicherungsgesellschaften aufführt, die genutzt werden können, um einen Wechsel anzustreben. Nur so können die eigenen Ausgaben für die Krankenversicherung minimiert werden, aber gleichwohl das volle Leistungspaket ausgeschöpft werden. Ein Versuch ist es wert, um Bares für die gesetzliche Krankenversicherung zu sparen.

Hinweis Tarifrechner: Sparlo.de ist keine Versicherungsgesellschaft, kein Versicherungsmakler und auch kein Versicherungsvermittler. KostGradNix.de stellt ausschließlich Informationen für den Endkunden bereit und versteht sich daher als Tippgeber. Die Angebotserstellung und Vertragsabwicklung bei dem Tarifrechner werden von dem Onlineportal Finanzen.de angeboten. Beachten Sie bitte daher das gesonderte Impressum.

Weitere Tarifvergleiche nutzen und noch mehr Geld sparen