Unwetter über Deutschland, welche Versicherung greift ein?

Welche Versicherung zahlt was

0
38
Welche Versicherung zahlt bei Unwetter
Welche Versicherung zahlt bei Unwetter

Jedes Jahr ist es dasselbe Szenario. Zum Sommer hin wird es wärmer und zum Winter kälter. Dies wirft keine neuen Erkenntnisse auf, wenn dem wenigstens so wäre. Die aussagen der Meteorologen kann man stets nur bedingt glauben schenken, denn allwissend sind sie einfach nicht. Doch im Groben wissen wir immer, worauf wir uns die nächsten tage einstellen können. Leider ist es in Deutschland nicht mehr so, dass man weiß, dass es im Sommer warm ist und im Winter kalt. Die Wetterspirale hat schon längst ausgedient und das Wetter spielt einfach nur verrückt. Im Sommer Unwetterwarnungen, Tornados oder Überschwemmungen. Im Winter Schneestürme, Überschwemmungen, Hitze & Co. Jedes Jahr wird das Klima immer undurchsichtiger und auch in puncto Versicherungen macht es das Wetter nicht leichter. Als Verbraucher weiß man im Grunde gar nicht mehr, welche Versicherung für welchen Unwetterschaden letzten Endes aufkommt oder ob diese überhaupt aufkommt. Doch mit diesen Verbrauchertipps in puncto Versicherungen können sich Interessenten ein genaues Bild von Schäden und Schadensbegleichungen machen.

Welche Versicherung kommt für welchen Schaden auf?

Blitze gibt es das ganze Jahr über und da kann es auch mal vorkommen, dass dieser im Haus einschlägt. Normalerweise reicht ein Blitzableiter aus, um keinen größeren Schaden hervorzurufen, aber hin und wieder sind besonders ältere Geräte von dem Einschlag betroffen und werden zerstört. Je nach Versicherungsart greift hier eine Hausratversicherung ein, aber dies ist eben nicht immer der Falle. Auch eine Brand- und Feuerschutzversicherung sollte als Zweitversicherung abgeschlossen werden, um einen entstandenen Schaden an Elektrogeräte durch einen Blitzeinschlag zu begleichen. Wo es blitzt, ist ein Sturm häufig auch nicht weit und auch hier können hohe Schäden auftreten, die man niemals aus eigener Tasche begleichen kann. Wenn man Mieter ist, dann greift ohnehin die Versicherungsgesellschaft des Vermieters, aber als Eigentümer sowohl von Wohnungen als auch Häusern ist es wichtig eine Wohngebäudeversicherung abzuschließen, um jeglichen Sturmschaden beglichen zu bekommen.  Auch Möbel und Kleidung werden häufig Opfer durch Unwetter & Co. Diese werden dann durch eine einfache Hausratversicherung zum Neuwert beglichen. Doch hier ist stets Vorsicht zu bewahren, denn fahrlässiges Handeln wie ein geöffnetes Fenster & Co werden dazu führen, dass die Kosten nicht übernommen würden. Doch von diesem Aspekt sei an dieser stelle jetzt einfach mal nicht auszugehen. Eine Kellerüberschwemmung durch Unwetter kann unter Umständen auch in die Zuständigkeit der eigenen Hausratversicherung fallen, aber ebenso in die Wohngebäudeversicherung, wenn weitere Elementarschäden zu befürchten sind.

Für jeden Umweltschaden die passende Versicherung

Im Prinzip gibt es für jeden Umweltschaden natürlich eine passende Versicherung. Oftmals greifen jedoch bereits vorhandene Versicherungen ein, sodass es erst gar nicht notwendig ist, sich eine weitere anzuschaffen. Doch gerade in Hochwassergebieten & Co sollten Verbraucher besonders darauf acht geben, denn viele Versicherungen nehmen Versicherungsnehmer oder Interessenten erst gar nicht an, wenn ein derart hohes Risiko von Schadenswiedergutmachungen besteht. Dies gilt gerade in Hochwassergebieten, die regelmäßig von Naturkatastrophen aufgesucht werden. Manchmal erscheint es daher auch besser einen Standort zu verlassen, um sich im Schutze eine Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung zu wissen.

Der Schutz vor horrenden Schäden sollte immer gewährleistet sein, um genau solche Unwetter heil oder möglichst heil zu überstehen. Es darf an dieser Stelle nie vergessen werden, dass es immer wieder zu solchen Problemen mit dem zerstörten Klima kommen kann und wir Menschen keinerlei Einfluss darauf haben. Genau deswegen sind Unwetterschäden auch zu versichern, um die Schadensbegrenzung so sicher wie nur möglich unter Dach und Fach zu bringen. Für Interessenten ist daher eine Hausratversicherung oder Wohngebäudeversicherung absolut zu empfehlen, um sich vor den Unwettern in acht zu nehmen und den eigenen Geldbeutel deutlich zu schützen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT